Echte Naturkosmetik aus dem Norden
Ab 19,00 € keine Versandkosten *
Nur natürliche Inhaltsstoffe
Schneller Versand

Körperpflege

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Die ideale Körperpflege für jeden Tag

Die Haut ist der Spiegel der Seele. Wenn du dich in deiner Haut so richtig wohl fühlst, geht es auch deiner Seele gut. Dabei spielt die optimale Hautpflege eine wichtige Rolle. So ist der Grat zwischen zu wenig Pflege, der falschen Pflege oder einer Überpflege schmal und von Hauttyp zu Hauttyp individuell verschieden. Wir zeigen dir, wie die perfekte Körperpflege für dich aussehen kann, und warum deine Haut Naturkosmetik am liebsten hat.

Deine Haut wünscht sich Naturkosmetik

Achte darauf, ausschließlich Produkte zu kaufen, welche frei von Chemie, künstlichen Duftstoffen, Farbstoffen oder Konservierungsmitteln hergestellt werden. Inhaltsstoffe dieser Art gehören nicht auf deine Haut und zeugen von einem wenig durchdachten Produkt. Denn alles, was auf deine Haut kommt, gelangt zu gewissen Anteilen auch in deinen Körper. Deine Haut wünscht sich Natur. Gute natürliche Kosmetik beinhaltet ausschließlich Inhaltsstoffe auf natürlicher Basis, welche du sogar verzehren könntest, ohne Schaden davon zu nehmen. Denke jedoch daran, dass natürliche Kosmetik kein geschützter Begriff ist und sich beinahe jede Kosmetiklinie auf diese Weise betiteln darf. Das Zertifizierungslabel NCS hat strenge Voraussetzungen, wenn es um die Inhaltsstoffe der Kosmetik geht. Dieses und ähnliche Label sind ein guter Wegweiser auf deiner Produktsuche.

Die beste Pflegeroutine für deine Haut

Die Reinigung des Körpers

Der erste Schritt deiner körperlichen Pflegeroutine ist die Reinigung der Haut. Dies geschieht üblicherweise bei der morgendlichen Dusche. Einige Menschen bevorzugen es auch, abends zu duschen. Für deine Haut spielt die Uhrzeit keine Rolle. Was sie jedoch nicht mag, ist zu oft geduscht zu werden. Denn auch sanfte Duschgels entfernen nicht nur Schmutz, Schweiß und abgelagerte Hautpartikel, sondern stören auch den Säureschutzmantel der Haut. In der Regel genügt es, sich einmal täglich gründlich zu waschen. Regelmäßig öfter als zweimal am Tag zu duschen, bedeutet Stress für die Haut und sollte vermieden werden. Verwende ein sanftes, pH-neutrales Duschgel.

Peeling und Bürstenmassagen

Ein- oder zweimal pro Woche freut sich deine Haut über ein sanftes Körperpeeling. Dies kann in Form eines selbstgemachten oder fertigen Peelings auf Basis von Salz, Zucker, Tonerde oder Körnern und Samen geschehen, oder in Form einer durchblutungsfördernden Bürstenmassage. Beide Anwendungen sorgen dafür, dass abgestorbene Hautschüppchen, Schweiß und Schmutz effektiv entfernt werden. Zudem wird die Durchblutung angeregt. Die Haut atmet auf und regeneriert sich. Massiere deine Haut mit dem Peeling oder der Bürste in sanften kreisenden Bewegungen für einige Minuten, bis du das Gefühl hast, es ist genug. Dann wasche dich noch einmal gründlich mit klarem, warmem Wasser und befreie die Haut von allen Überresten. Öfter als ein- oder zweimal pro Woche solltest du nicht peelen, da ein Peeling auch immer einen gewissen Stress für die Haut bedeutet. Nach dem Peeling sollte die Haut grundsätzlich gut eingecremt oder eingeölt werden.

Cremes und Körperöle

Die dritte Stufe deiner Pflegeroutine beinhaltet die eigentliche Pflege der Haut mit einer hochwertigen Hautcreme oder einem sanften Körperöl. Massiere die Pflege in kreisenden Bewegungen in deine Haut ein. Warte, bis die Körperpflege eingezogen bzw. getrocknet ist, bevor du Kleidung anziehst. Je nachdem, ob du zu einer trockenen oder fettigen Haut neigst, sollte deine Creme mehr oder weniger Fett bzw. Öl enthalten. Die richtige Pflege lässt deine Haut geschmeidig, glatt und strahlend wirken. Ist die Creme oder das Öl zu reichhaltig, können ein fettiger Glanz und Pickelchen auftreten. Enthält die Creme zu wenig Fett, wird deine Haut spannen und kann beginnen zu schuppen. Creme oder öle dich gleich nach dem Duschen ein. Eine Ausnahme bildet hier die Handcreme, welche nach jedem Händewaschen genutzt werden kann. Eine Handcreme zieht besonders schnell ein und ist deswegen einer normalen Bodylotion für die Handpflege vorzuziehen.

Was kaltgepresste Beerensamenöle so besonders macht

Die meisten unserer Naturkosmetikprodukte basieren auf den Hauptinhaltsstoffen von kaltgepressten Beerensamenölen aus Skandinavien. Nordische Beeren enthalten eine große Fülle an wertvollen Inhaltsstoffen, welche sie nicht nur zum leckeren Superfood machen, sondern auch eine super Haut zaubern können. Unsere Beerensamenöle enthalten neben Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen eine große Anzahl an Antioxidantien, sekundären Pflanzenstoffen und wertvollen Fetten und Ölen. Diese Fülle an echten Nährstoffen bildet die Nahrungsgrundlage deiner Haut. Dies ist der Grund, warum wir uns für kaltgepresste Beerensamenöle als Grundlage unserer Naturkosmetik entschieden haben.

Fazit

Manchmal braucht es ein wenig Zeit und mehrere Anläufe, die optimale Körperpflegeroutine für die eigene Haut zu entwickeln. Auch müssen wir ausprobieren, was unserer Haut am besten tut, und welches Produkt das Optimum darstellt. Am besten funktioniert dies, indem wir eine Pflegeroutine entwickeln und diese aufrechterhalten. Suche dir zunächst deine Pflegeprodukte auf Basis hochwertiger natürlicher Kosmetik aus. Duschgel oder Dusche, Körperpeeling und Massagebürste, Pflegecremes oder Pflegeöle bilden die Basisausstattung. Dusche ein- bis maximal zweimal am Tag. Nutze ein- bis zweimal pro Woche ein Hautpeeling oder eine Massagebürste. Creme dich nach dem Duschen mit einer hochwertigen Pflegecreme ein. Beobachte deine Haut und passe deine Produkte und Pflegeroutine gegebenenfalls an, bis du mit dem Ergebnis zu 100 Prozent zufrieden bist.